1. 1971 Bindenmaske, 5 min
2. 1971 Eine Scheibe berühren ..., 5 min
3. 1971/73 Naturkreisaktion, 5 min
4. 1972 Brennesseltape, 35 min
4.a 1972 Einwicklung mit Julia, 5 min
5. 1972 Eine Frau ist eine Frau, 4 min
6. 1972 Der Muff und das Mädchen, 12 min
7. 1973 Zeichenhaube, 5 min
8. 1973 Mon petit Chou, 8 min
Das Video zeigt den Kopf der Künstlerin, die sich in langsamen, ritualisierten Bewegungen die einzelnen Blätter eines Kohlkopfes um den Kopf bindet ,der sich so binnen einiger Minuten in einen "Kohlkopf" verwandelt.
Dazu läuft als Ton ein Ausschnitt aus einem französischen Chanson, dessen Text sich mit der Hingabe einer Frau an einen Mann befasst. Ironisch das französische Kosewort "mon petit Chou" aufgreifend, will die Künstlerin in spielerischer Weise auf die Absurdität von weiblich-männlichen Verhaltensformen aufmerksam machen.

9. 1973 Tantra - Brustkorbtape, 10 min
10. 1973 Der Mann sei das Haupt der Frau, 6 min
11. 1973 Videokonzert Improvisation mit Konrad Schnitztler, 30 min
12. 1973/74 Isolation is transparent, 40 min
13. 1974 Five Point Star, 8 min
14. 1974 Die Perlen dort ,sie waren ihre Augen, 10 min
15. 1974 Sorry Mister (Colour), 10 min
Das Video entstand während einer Live-Performance auf dem Kunstmarkt Köln im Jahre 1974. Die Künstlerin steht, mit einem knappen Sportdress bekleidet, auf einer kleinen Bühne und schlägt mit ihrer rechten Hand auf die Innenseite ihrer Oberschenkel, im Rhythmus des klassischen Popsongs von Brenda Lee, der auch der begleitende Ton des Videostückes ist. In den zehn Minuten, in denen sich die Künstlerin dieser Prozedur unterzieht, verfärbt sich die Haut des Oberschenkels und läuft blau an. Die Videoaufnahme zeigt einen Körperaus-schnitt des Oberschenkels. Mit der ironisch - absurden Geste wird auf den masochistischen Inhalt des weltbekannten Liedes hingewiesen und damit auf die klassisch masochistische Lebenshaltung, die die Gesellschaft der Frau aufgeprägt hat. Diese Arbeit von Rosenbach ist im Kontext mit anderen Arbeiten der siebziger Jahren zu sehen, in denen sich die Künstlerin der kritischen Darstellung von Kulturklischees und überalterten Frauenbildern in der Gesellschaft widmete.

16. 1974 Der Innere Widerstand sind meine Füße, 40 min
17. 1975 Port of Paradise, 15 min
18. 1975 Madonnas of the Flowers, 12 min
19. 1975 Tanz für eine Frau, 8 min
Von oben ist das Bild einer sich drehenden Tänzerin zu sehen, die sich im Takt zu dem bekannten Wiener Walzer "Ich tanze mit dir in den Himmel hinein" ohne Unterbrechung um die eigene Achse dreht.
Die Figur, mit fliegenden weissen Tellerröcken bekleidet, sieht von oben wie eine sich drehende Scheibe aus, die im Rahmen des Bildschirms leicht hin und her schwankt und sich dennoch immer wieder in ihrem Mittelpunkt wieder einfängt. Die sich ständig wiederholende Drehung erinnert an die Meditation eines Derwischtanzes aber vor allem auch an die eigentliche Zweisamkeit während des Tanzes, in dem die Frau hier ihren Partner verloreen zu haben scheint. Die Paraphrase des Walzertitels "Ich tanze mit dir in den Himmel hinein", betont die ironisch aufzufassende Entscheidung der Künstlerin , die Aussage auf sich allein zu beziehen und ihr Glück in die eigenen Hände zu nehmen.
Die Arbeit ist im Kontext der Medienarbeiten zu sehen, die Ulrike Rosenbach in den siebziger Jahren als ihren Beitrag zur kulturellen Neubesinnung der Frau geschaffen hat.

20. 1975 Glauben Sie nicht, dass ich eine Amazone bin, 15 min
21. 1976 Weiblicher Energie Austausch, 15 min
22. 1976/78 Reflexionen über die Geburt der Venus (Colour, 15 min
23. 1976/77 Zehntausend Jahre habe ich geschlafen, 20 min
24. 1976 Good luck for a better Art , mit Klaus vom Bruch, 5 min
25. 1977 Frauenkultur - Kontaktversuch, 60 min
26. 1977 Maifrau, 60 min
27. 1977 Mutterliebe (Colour), 4 min
28. 1977 Frau - Frau (Colour), 20 min
29. 1977 Herakles - Herkules - King Kong, 30 min
30. 1977 Frauenlachen - Frauenzärtlichkeit, 40 min
31. 1977 Venusdepression, Aktion mit fünf Frauen, 40 min
32. 1977 Signale für Hausfrauen, 15 min
33. 1978 Meine Verwandlung ist meine Befreiung, 20 min
34. 1978 Salto Mortale 1, 20 min
35. 1978 Salto Mortale 2, 20 min
36. 1978 Meine Macht ist meine Ohnmacht
37. 1979 Kleine Stücke für Julia (Colour), 20 min
38. 1979 Tanz um einen Baum (Colour und Farbe), 30 min
39. 1979 Jactatio (colour), 12 min
40. 1979 Die Einsame Spaziergängerin, 60 min
41. 1980 Lotusknospentöne (colour), 15 min
42. 1980 Keine Madame Pompadour, 30 min
43. 1980 Requiem für Mütter (colour), 20 min
44. 1980 Psyche aber, sie irrte umher (colour), 30 min
45. 1981 Psyche und Eros, 15 min
46. 1981 Wechselfrau im Rosenkranz, 15 min
47. 1981 Wechselfrau im Wechselspiel, 30 min
48. 1981 Judofrauen haben als Hilfe Boten, 40 min
49. 1982 Wer hat Angst vor der Scharzen Frau, 10 min
50. 1983 Aufwärts zum Mount Everest, 7 min
51. 1983 Das Feenband (Visual Gong), 15 min
52. 1983 Alle lieben Carmen, 5 min
53. 1984 Begegnung mit Ewa und Adam, 30 min
54.a 1984 Or- Phelia, die Performance, 20 min
54. 1984 Inner landscape - Insiight Image, 25 min
55. 1985 Die Eulenspieglerin, 20 min
56. 1985 Im Zentrum des Zyclons, 5 min
57. 1985 Eleven - Verstehen ist wie Hitze, 6 min
58. 1986 Im Garten der Göttin, 30 min
59. 1986 Ana`l haq , der Wind meiner Träume, 8 min
60. 1987 Ama - zonas, 30 min
61. 1989 Vier Improvisierte Sequenzen, 20 min
62. 1989 Die Schlacht der Bäume, 15 min
63. 1991 Sonnenspiele, 10 min
64. 1995 last call für Engel, 12 min
65. 1996 Über den Tod, 8 min, Farbe, Sound, U-Matic high-band
66. 1997 Über die Kinder, 4 min
3 Kinderpaare wiegen sich im Takt zu der Tonkomposition von ängstlich klingenden Kinderstimmen. Die Bilder sind mit Informationen über aktuelle politische und ökologische Weltprobleme verarbeitet. Thema der künstlerischen Medienarbeit ist ein Endzeitphänomen, der psychologische Druck der Weltsituation auf die Generation von Kindern in der westlichen Welt des nächsten Jahrtausends.

67. 2000 Milleniumsfrauen, 10 min 68. 2002 Alte Bilder - neue Szenen (colour, sound) 14 min
69. 2004 Hommage an Max Ophüls (colour, sound) 4 min
70. 2006 Diva (Einkanal Videoproduktion)
71. 2006 Maori – Feuertanz (Einkanal Medieninstallation)
72. 2007 Orte der Veränderung (Vierkanal Medieninstallation)
73. 2007 Longchen mandala (Einkanal Videoinstallation)
74. 2008 Großmutters Zeiten (Einkanal Medieninstallation)
75. 2008 Das Künstlische Herz (Einkanal Medieninstallation)
76. 2008 Female Energy Change (Einkanal Videoinstallation)
77. 2008 Bücherverbrennung ( Videoarbeit / Einkanal Videoinstallation)
78. 2009 Blütengenerator (Fünf-Kanal-Medienrauminstallation)
79. 2009 Uroborus (Einkanal Videoprojektion)
80. 2009 Flügelhand ( Performance Videoarbeit)
81. 2010 Schleiertanz (Ein Kanal Videoobjekt)
82. 2010 Die Stiertänzerin (Einkanal Videonstallation)
83. 2010 Alte Hände – Kalte Hände (Drei Kanal Medieninstallation)
84. 2011 Regenwasser Performance/lecture
85. 2011 Alles ist anders, Medieninstallation
86. 2011 Zwei die es wissen müssen, Medien-Installation
87. 2012 Geteert und Gefedert, Medieninstallation
88. 2013 Be young – be old, Medienperformance